Was sonst noch so nützen könnte....

 

Für 2017 habe ich für mich folgende Schätze entdeckt:

Also eins kann man ja mal sagen; nicht alle Bücher halten was ihre Titel suggerieren wollen - andere wiederum sind wahre Schätze und außerdem hat man ja jede Menge Zeit und auch Gelegenheit alle Methoden auf ihre Umsetzbarkeit und Hilfreichigkeit zu überprüfen - für mich zumindest ist es hilfreich meinen Geist auch liegend zu beschäftigen - falls er gerade nicht in der Dämmerung verschwindet und gerade "lediglich" mein Körper Ruhe braucht! - Diese Methoden können aber einiges auslösen...von daher das was hilfreich scheint und unterstützend ausprobieren - alles andere schnell weglegen...eine gewisse Neugier und Wachheit ist oft ein gutes Signal - ....

 

Manche Themen treten zu bestimmten Zeiten in den Vordergrund - andere zu einer anderen Zeit...bei Büchern gehe ich nach meinem Gefühl...wo ich mich angesprochen und gut und liebevoll begleitet fühle...andere lege ich weg - jeder Autor hat eine ander Sprache und ein anderes Gefühl zum Menschsein...

 

  • Chronische Schmerzen (aber auch Unwohlsein, Anspannung....) behutsam überwinden; so ziemlich alles gesammelt was es da an „Gutem gibt“...Körperwahrnehmung, Entspannung, Imagination, Achtsamkeit, Energielenkung, Zuwendung...und alles im Liegen möglich...von Maggie Phillips (Carl-Auer-Verlag)
     
  • Die Erweckung des inneren Geliebten; basierend auf der Annahme, dass das Leben selbst eine Form von Energie ist (viel oder wenig - aber trotzdem...) vertieft es die Wahrnehmung der möglichen Energieflüsse/Richtungen – auch gut im Liegen von Julie Henderson  (2006 erweiterte Neuauflage- AJZ Druck & Verlag)
     
  • Darm an Hirn; der Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben; ein Neurogastroenterologe, ein Psychologe und ein Humanbiologe und Nervenforscher stellen recht unterhaltsam und aufschlussreich die Vorgänge im Darm und seine Verbindung zum Gehirn dar. Paul Enck, Thomas Frieling und Michael Schemann (Herder Verlag 2017)
     
  • Geführte Selbsthypnose; wenn nichts hilft, zaubere. Wege in den Kontakt mit der inneren Weisheit zu kommen. (Schöne Möglichkeiten mit inneren Bildern zu arbeiten und wie man sie entstehen lassen kann) von Beate Blumrich (Nymphenburger 2016) 
    (Besonders mag ich aber die Hypnosevarianten von Milton Erickson...er war selber durch eine Erkrankgung als Kind im Rollstuhl - hatte viel, viel Zeit - und hat wirklich sein ganzes Leben sich intensiv damit beschäftigt - auf welche Weise man mit seinem Körper in Kontakt kommen kann um das ein oder andere zu verändern.)

  • Klarträume- Wege ins Unterbewusste; warum sich nicht mal damit beschäftigen? Geht wunderbar im Liegen - bringt Erlebnisse im Gehirn und vielleicht sogar noch mehr in Form von Möglichkeiten - auch hier die ein oder andere Verbesserung den Weg zu ebnen. Robert Waggoner und Caroline McCready (Heyne Verlag)
  • Focusing; Der Stimme des Körpers folgen von Ann Weiser Cornell  (weiterhin gute Grundlage für mich)

 

Diese Bücher begegneten mir auf hilfreiche Weise in den letzten Jahren:

 

  • Zilgrei von Hans Greissing/Adriana Zillo - Einfache Haltungs-und Atemtherapie (gut auch im Liegen möglich, nur minimale Bewegungsformen zur Anregung der Selbstheilungskräfte und wahrnehmende Körperzuwendung, samt Entlastung für das System durch die angespannten Steh-Sitz oder Gehhaltungen.
  • Bindegewebsmassage von Carola Bleis - Muskelblockaden lösen und Organfunktionen verbessern
  • Leben ohne Asthma von Andrey Novozhilov - die Buteyko- Methode - war zumindest für mich hilfreich um chronische Hyperventilation abzubauen, mehr über die Folgen auf den Körper bei zu schnellem oder flachen Atem zu erfahren und in Belastungssituationen schneller in die Ruheatmung zurückzufinden
  • Hör auf deinen Kummer, Warum es uns besser geht, wenn wir unsere Sorgen nicht verdrängen von Stephen Levine
  • Sprache ohne Worte; wie unser Körper Trauma verarbeitet und und in die innere Balance zurückführt von Peter A.Levine
  • Vom Schmerz befreit - Umgang mit unterschiedlichen Schmerzzuständen von Peter A. Levine / Maggie Phillips
  • Entspannungstraining für Kiefer, Nacken, Schulter von Heike Höfler
  • Craniosacral Selbstbehandlung - Wohlbefinden und Entspannung durch sanfte Berührung von Daniel Agustoni

 

Fachbuchempfehlung für Mediziner und Betroffene
Dr. Hans-Ulrich Hill, Biologe und Toxikologe
Prof.Dr. med. Wolfgang Huber, Internist u. Umweltmedizin  (er schreibt auch Gutachten)
Dr. med. Kurt E. Müller, Dermatologe u. Umweltmedizin
Multiple Chemikalien-Sensitivität (MCS)“ Ein Krankheitsbild der chronischen Multisystemerkrankungen (CMI)

 

 

  • Das HWS-Trauma. Ursachen, Diagnosen und Therapie von Dr. Bodo Kuklinski (Facharzt für innere Medizin und Umweltmedizin)
  • Mitochondrientherapie - die Alternative von Bodo Kuklinski und Anja Schemionek
  • Leben mit chronischer Erschöpfung - CFS von Joachim Strienz
  • Leben mit KPU - Kryptopyrrolurie - ein Ratgeber für Patienten von Joachim Strienz
  • Kryptopyrrolurie, KPU - eine häufig vergessene Stoffwechselstörung von Kryra Hoffmann und Sascha Kaufmann
  • Themenspezifische Schriftenreihen und aktuelle Informationen von Fatigatio  bzw. Lost-Voice.

 

 

 

Weitere Bücher die mir persönlich hilfreich sind und Ideen geben können für mentale Übungen und Entdeckungen 

 

  • Eine neue Erde von Eckhart Tolle
  • Jetzt! Die Kraft der Gegenwart von Eckhart Tolle
  • Gewaltfreie Kommunikation von Marshall B.Rosenberg
  • Wege durch den Tod; Who Dies - von Stephen Levine
  • Sein lassen; Heilung im Leben und im Sterben von Stephen Levine
  • Ich bin die Frau, die ich bin; Eine lebendige Beziehung zu sich und anderen finden von Irene Kummer
  • Die Kraft strahlender Gesundheit; Neue Vitalität für Millionen Körperzellen von Nobudo Shioya
  • Das geheime Wissen unserer Zellen; Mit Körperintelligenz heilen von Sondra Barrett
  • Intelligente Zellen; Wie Erfahrungen unsere Gene steuern von Bruce H.Lipton
  • Neustart im Kopf; Wie sich unser Gehirn selber repariert von Norman Doidge
  • Selbsthypnose; Ein Handbuch zur Selbsttherapie von Brian M. Alman und Peter T.Lambrou
  • Hypnotische Induktion; Das Hervorrufen von Ressourcen und Potenzialen in Trance von Jeffrey K.Zeig
  • Vom Trainingsweltmeister zum Siegerfahrer; mentale Trainingsformen im Wettkampf von Benjamin Rüffin (der "Wettkampf" ist bei mir dann ein Außentermin oder Arzttermin)
  • Darmbakterien als Schlüssel zur Gesundheit; Neueste Erkenntnisse aus der Mikrobiom-Forschung von Anne Katharina Zschocke
  • Das Kind in dir muss Heimat finden von Stefanie Stahl
  • Focusing; Selbsthilfe bei der Lösung persönlicher Probleme von Eugene T.Gendlin
  • Focusing; Der Stimme des Körpers folgen von Ann Weiser Cornell

 

 

Und hier ein Buch dass mich persönlich enormst berührt hat. ..."Das denkende Herz der Baracke"....die Tagebücher von Etty Hillesum 1941-1943 aus dem Niederländischen - trotz schlimmster Umstände kämpft eine junge Frau um die Lebendigkeit ihres Herzens...anhand einer intensiv erlebten Liebe - bildet sie ihre weite Liebe weiter aus - sie gibt sie nicht her - bis zum Letzten gibt sie sie nicht her - auch nicht ihre innere Freiheit. 

 

 

 

 

 

 

PS: Gesundheitliche Empfehlungen in Büchern, körperliche Übungen, Atemtechniken oder Ernährungsvorschläge sind immer individuell zu betrachten...die Bücher die ich aufgelistet habe, sind nicht alle auf cfs ausgelegt...aber man kann ja auch ableiten und passend für sich selber machen. Als ganz wichtig erscheint mir, dass man dabei das Grundverständnis von cfs/me und mcs dabei nie außer Acht läßt und über das hinweg liest was einem nicht geeignet erscheint....