Gedanken

 

Duch die Erfahrung und das Erleben dieser umfassenden Krankheit, die nicht isoliert von den uns begegnenten Lebensbereichen gesehen werden kann, sind unterschiedliche Gedanken und Querveknüpfungen entstanden; ....aufgrund der wiederkehrenden und cfs/me typischen kognitiven Einschränkungen bis Ausfälle je nach Kräftegrad - kann ich die Artikel nur "schubweise" verfassen...es geht den einen Tag ein bißchen und dann vielleicht mehrere Tage nichts....aber ich bleib dran :-)

 

 

Leben mit cfs/me ...Myalgische Enzephalomyelitis - Leben mit einer schwerwiegende neuroimmunologische Erkrankung,

Erschöpfung heißt ... wenn die Vorräte aufgebraucht sind...aber was bedeutet das konkret für den Körper?!

cfs-und-rollstuhl ...(und Maske)....draußen in der Welt  

lebenszeit-cfs.de/hilfreiches ... Belastungen wahrnehmen und minimieren  

Existenzsicherung mit cfs/me ....Erwerbsminderungsrente, Behindertenstatus, Pflegeversicherung, Nachteilsausgleich Schüler

Neue Pflegegrade ..Pflegestärkungsgesetz ab 2017 berücksichtigt stärker chronisch Erkrankte die Hilfe in der Alltagsbewältigung benötigen

lebenszeit-cfs.de/cfs-me-kinder ...was macht das eigentlich mit dem Leben junger Betroffener?!

 

 

 

 

Leben mit mcs ...MCS steht für Multiple Chemikaliensensivität - aber was bedeutet das konkret?

Duftmarketing und Anderes....oder Konsumieren wir wirklich, was wir wollen? Oder begehren wir längst was wir begehren sollen?

Psychiatrisierung von mcs..unsere Zivilisation hat leider auch Nebenwirkungen, die nicht auf der Packungsbeilage stehen

Umwelterkrankungen ...längst benannt! Warum so unbekannt?

Grenzwertig... unsere Grenzwerte- Höher - Schneller -Weiter

 

 

 

 

 

 

Leben mit...Elektrosensibilität....was bedeutet das eigentlich?

Elektrosensibilität... Mobilfunk und Marktstrategie....

Funkende Zähler...elektronische Vernetzung der privaten Wohnbereichs und Selbstbestimmung

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Rolle-Chronisch Krank

 

 

Patientengerechtigkeit...Stellungnahme des deutschen Ethikrat von 2016 und was bedeutet das eigentlich für Menschen die an cfs/mcs erkrankt sind?

Arzt-Patienten-Interaktion....oder die Asymmetrie einer Begegnung

Was bedeutet Barrierefreiheit....vor allem für mcs?

Patientenverfuegung....was kann ich im Vorfeld tun für Zeiten in denen ich mich krankheitsbedingt selber nicht mehr ausdrücken kann - zum Lebensende hin, Krankenhausaufenthalte aber auch im Hinblick auf Pflegesituationen mit cfs/mcs Problematik

Existenzsicherung mit cfs/me...Erwerbsminderungsrente, Behindertenstatus, Pflegeversicherung, Nachteilsausgleich Schüler 

 

Der Markt – Konsum und Umwelt – was hat das mit uns zu tun

 

 

Freihandel... was verbirgt sich tatsächlich auch dahinter?

Die Freiheit des Konsums...oder wie entstehen künstliche Bedürfnisse?

Bruttosozialglück...Wohin will eine Gesellschaft?

 

 

Frieden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin jetzt seit 2011 berentet - da war ich gerade einmal 41 Jahre alt, inzwischen habe ich die Pflegestufe 2 - der Behindertenantrag läuft noch - ich bin jetzt 48 Jahre alt!

 

Noch heute wache ich morgens auf - und denke...vielleicht stehe ich jetzt auf - und alles ist wieder "normal" (was auch immer das ist) - aber es ist nicht so.

 

Gelernt und gelebt habe ich in diesen Jahren trotzdem - auch im Leben mit chronischer Erkrankung gibt es unterschiedliche Phasen die man durchläuft - manchmal auch immer wieder - trotz Allem bin ich froh nicht mehr am Anfang zu stehen - dieses Leben ist inzwischen ein Teil von mir - auch wenn die Sehnsucht - auf die eine oder andere Verbesserung nicht ausbleibt - und ich habe mir wieder etwas auf die "Liste für 2017" gesetzt - was ich davon umsetzen kann wird sich zeigen - aufgrund der Länge der Erkrankung inzwischen, hoffe ich - dass meine Organe noch gut mit mir zurecht kommen - wirklich wissen - wie sich das alles langfristig auswirkt - was noch auf mich zukommt, weiß ich ja auch nicht.

 

Ich lebe Tag um Tag - nichts anderes - ich habe diese und jene energetische Beschäftigung gefunden, die auch in einem stillgelegten Körper geht und praktiziere sie...

 

Sehe aber auch, dass die Menschen "draußen" oft sehr angestrengt sind - dass sie an der Kippe zu Erkrankungen stehen, dass es Unruhe gibt - keine Zeit und keine Möglichkeit aus anderen inneren Quellen zu schöpfen...dass die Welt sich weiter dreht...politische, wirtschaftliche und ethische Werte - seltsame Wege gehen...darum schreibe ich....schreibe meine Gedanken...

 

 

 

 

 

 

 

 

....So sind weitere Gedanken, die ihr in den obgenannten Artikeln findet, hierzu entstanden...